Information des Tierschutzverein Brilon e.V. zur Umsetzung der EU- Datenschutzgrundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Als gemeinnütziger Verein und als Arbeitgeber, ist auch der Tierschutzverein Brilon e.V. verpflichtet, die Gesetzgebung zum Datenschutz in Deutschland einzuhalten.

Und trotz des damit verbundenen Aufwands ist es für uns ein besonderes Anliegen, die vereinsinternen Vorgaben und Regelungen, den geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen anzupassen.

Viele werden durch die Medien bereits von der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gehört haben. Hierbei handelt es sich um eine Verordnung, die zu wesentlichen Teilen auf dem bereits in Deutschland gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) beruht. Die DSGVO konkretisiert das Datenschutzrecht in einigen Aspekten. So legt der Gesetzgeber besonderen Wert darauf, dass Betroffene (alle natürlichen, identifizierten oder identifizierbaren Personen) in leicht verständlicher Sprache, über ihre Rechte informiert werden.

Da wir als eingetragener Verein Daten von unseren Mitgliedern, unseren Unterstützern und Mitarbeitern verarbeiten, möchten wir mit diesem Schreiben jener Pflicht gerne nachkommen. Auf den kommenden Seiten möchten wir unsere Mitglieder, Unterstützer und Mitarbeiter darüber informieren, welche Daten wir von ihnen erheben, warum und wie lange wir diese Daten speichern, und welche Rechte die Betroffenen uns gegenüber haben.

Datenschutzinformation über die Datenverarbeitung nach Art. 13, 14 und 21 DSGVO

1. Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle

„Verantwortlicher“ im Sinne der DSGVO:

Tierschutzverein Brilon e.V.

Wülfter Str. 83
59929 Brilon

Tel: 02961 18 78
E-Mail:
info@tierheim-brilon.de
Website:
https://tierheim-brilon.de

2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich im Einklang mit den bestehenden Bestimmungen durch die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Welche Daten im Detail verarbeitet werden, richtet sich nach dem jeweiligen, vereinbarten und / oder beauftragten Dienstleistungen. Abweichende oder ergänzende Hinweise auf die jeweilige Datenverarbeitung, können Sie den entsprechenden Unterlagen, Einwilligungserklärungen oder anderen, für Sie bereitgestellten Unterlagen / Informationen (z.B. der Datenschutzerklärung der Website) entnehmen.

Die hier zur Anwendung kommenden Datenschutzinformationen können von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Wir halten die ersetzten Versionen an gesonderter Stelle weiterhin zum Vergleich vor.

2.1 Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1b DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge. Darüber hinaus nutzen wir Ihre Daten zum Beispiel für die Verwaltung von Spenden, zum Ausstellen von Spendenquittungen, oder zur Kommunikation mit Tierinteressenten oder Partnern / Unterstützern (vorvertragliche Beziehungen).

Beispiele für die Verarbeitung Ihrer Daten in unserem Verein sind u.a. Kommunikation; Dokumentation von Transaktionen; Erfüllung unserer Sorgfaltspflichten; Kostenerfassung und Controlling unserer Vereinstätigkeit; Geltendmachung und Durchsetzung rechtlicher Ansprüche bzw. Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; Gewährleistung der IT-Sicherheit; Gewährleistung der allgemeinen Sicherheit u.a. unserer Gebäude und Mitarbeiter*innen; Gewährleistung der Integrität, der Authentizität und Verfügbarkeit unserer Datenbestände; Verhinderung bzw. Aufklärung von Straftaten.

2.2 Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1f DSGVO)

Es kann notwendig sein, Ihre Daten über die vertraglichen Maßnahmen (siehe Kapitel 2.1) hinaus zu nutzen. Dies geschieht nur, wenn es durch ein berechtigtes Interesse unsererseits gedeckt ist. Insbesondere handelt es sich dabei um die folgenden Punkte:

  • Werbung und / oder Meinungsforschung, sofern Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben

  • Der Anreicherung unserer Daten u.a. durch die Nutzung von öffentlich zugänglichen Quellen / Daten

  • Durchsetzung bzw. Geltendmachung rechtlicher Ansprüche bzw. der Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind

  • Zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, soweit nicht ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben

  • Aufnahme von Zuschussanträgen und administrativen Tätigkeiten, wie Bescheide FA, Satzungen, Protokolle von Mitgliederversammlungen

2.3 Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO)

Eine Datenverarbeitung kann auch aufgrund Ihrer expliziten Einwilligung erfolgen (E-Mailadresse für Marketingtzwecke z.B.). Diese Einwilligung können Sie normalerweise jederzeit widerrufen.

Generell gilt der Widerruf einer Einwilligung ausschließlich für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.4 Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1e DSGVO)

Auch als gemeinnütziger Verein, sind wir Teilnehmer des allgemeinen Wirtschaftgeschehens und somit einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen unterworfen. Viele dieser Verpflichtungen erfordern eine Datenverarbeitung. Seitens der gesetzlichen Vorgaben seien hier beispielhaft das Sozialgesetzbuch, die Handels- und Steuergesetze, das Bürgerliche Gesetzbuch oder das Betriebsverfassungsgesetz genannt.

Beispielhaft für die Verarbeitung sind u.a. die Identitäts- und Altersprüfung; Betrugs- und Geldwäscheprävention; Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten; Archivierung von Daten zum Zwecke des Datenschutzes, sowie der Prüfung durch Steuer- oder anderen Behörden. Eine Offenlegung bzw. Verarbeitung von Daten kann auch zum Zwecke der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche notwendig sein.

3 Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, sofern die Daten nicht direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt wurden

Es kann für unsere Arbeit erforderlich sein, personenbezogene Daten aus externen Quellen zu erheben / verarbeiten. Diese Quellen können u.a. öffentliche Quellen wie Telefonverzeichnisse, Handels- oder Vereinsregister, Melderegister, Schuldnerverzeichnisse, Presse und Internet bzw. andere Medien, sein. Die hierbei relevanten Datenkategorien sind:

  • Personendaten (Name, Geburtsdatum)

  • Kontaktdaten (Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer etc.)

  • Zahlungs- /Deckungsbestätigung bei Bank- und Kreditkarten

  • Daten über die Nutzung unserer Telemedien (Aufruf unsere Website, Newsletter, Zugriffe auf unsere Social Media Kanäle)

  • Tierdaten

4 Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb des Tierschutzvereins Brilon e.V. erhalten nur diejenigen Stellen / Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zwingend zur Erfüllung unserer vertraglichen und / oder gesetzlichen Pflichten, sowie zur Umsetzung unserer berechtigten Interessen (vgl. Kapitel 2.2) benötigen. Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte vermeiden wir soweit möglich. Sollte die Weitergabe erforderlich sein, erfolgt diese ausschließlich

  • im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung

  • zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben, nach denen wir zur Weitergabe verpflichtet sind (vgl. 2.4)

  • im Rahmen eines berechtigten Interesses oder eines berechtigten Interesses eines Dritten, gemäß der in Kapitel 2.2 beschriebenen Zwecken

  • an externe Dienstleister welche die Daten als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z.B. Webhoster, Unterstützung / Wartung der EDV-Systeme, Datenvernichtung, Medientechnik, Social Media Betreuung, Druckereien, Logistik)

  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben

Eine Weitergabe an Dritte über die erwähnten Anwendungsfälle hinaus, findet nicht statt! Wenn wir Daten an Dritte weitergeben, so unterliegen diese Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. Die übermittelten Daten dürfen durch Dritte ausschließlich gemäß dem definierten Verarbeitungsgrund, genutzt werden.

5. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Damit wir unsere (vor)vertraglichen Pflichten erfüllen können, speichern wir Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung.

Natürlich unterliegt auch der Tierschutzverein Brilon e.V. weitreichenden Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Diese ergeben sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch, Umsatzsteuergesetz, der Umsatzsteuergesetz-Durchführungsverordnung und der Abgabenverordnung. Die dort vorgegebenen Speicherfristen betragen bis zu 10 Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung und / oder des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

In Ausnahmefällen können spezielle gesetzliche Vorschriften zur Anwendung kommen, welche eine deutlich längere Speicherung vorsehen. So beispielsweise bei Nachlassabwicklungen für Testamente, Erbscheine, Grundbuchunterlagen, Erhaltung von Beweismitteln. Hier können Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren Anwendung finden.

Sobald Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich sind, werden diese regelmäßig gelöscht. Ausgenommen davon sind Daten, deren Weiterverarbeitung gemäß Kapitel 2.2 (berechtigte Interessen) gerechtfertigt ist. Ein solch überwiegende, berechtigtes Interesse liegt auch vor, wenn die Art der Speicherung keine einfache Löschung der Daten zulässt, und diese nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand durchführbar wäre. Wir stellen mittels geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen sicher, dass eine Weiterverarbeitung der Daten ausgeschlossen ist.

6. Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation

Der Tierschutzverein Brilon e.V. ist bemüht, Ihren Daten möglichst nicht an Stellen außerhalb der EU oder des europäischen Wirtschaftsraums, weiterzugeben. Sollte dies trotz aller Bemühungen notwendig sein, erfolgt die Weitergabe nur sofern Sie uns dafür eine Einwilligung erteilt haben, oder ein berechtigtes Interesse vorliegt, oder entsprechende gesetzliche Vorgaben dies von uns verlangen.

Eine Weitergabe Ihrer Daten in ein Drittland kann aber auch im Rahmen einer Auftragsverarbeitung erfolgen. Sofern für das Land keine, der in der EU geltenden rechtlichen Vorgaben entsprechende Regelungen existieren, gewährleisten wir durch entsprechende Verträge, dass Ihre Daten durch ein angemessenes Datenschutzniveau geschützt werden. Die entsprechenden Detailinformationen teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit.

7. Ihre Datenschutzrechte

Durch die Vorgaben der DSGVO und des BDSG haben Sie eine Reihe von Rechten, welche Sie unter bestimmten Umständen uns gegenüber geltend machen können.

  • Das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre, bei uns gespeicherten Daten.

  • Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) Ihrer Daten, sofern diese bei uns fehlerhaft gespeichert sind.

  • Das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer bei uns gespeicherten Daten, sofern dies nicht durch andere Rechtsvorschriften (gesetzliche Aufbewahrungspflichten, Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z.B. Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) entgegenstehen.

  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer Daten.

  • Das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO) gegen die Verarbeitung Ihrer Daten. Dieses Widerspruchsrecht gilt nur bei Vorliegen von besonderen Umständen Ihrer persönlichen Situation. Unsere Rechte können Ihrem Widerspruchsrecht entgegenstehen.
    Sie können nach Art. 21 DSGVO Abs. 2 jederzeit der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung widersprechen.

  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

  • Das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

8. Umfang Ihrer Pflicht, uns Daten bereitzustellen

Sie müssen uns nur die Daten von sich zur Verfügung stellen, welche zur Durchführung unserer Geschäftsbeziehung oder für unser vorvertragliches Verhältnis, zwingend erforderlich sind. Darüber hinaus die Daten, zu deren Erfassung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, unsere Vereinsarbeit und / oder unsere Tierschutzarbeit (Tiervermittlung z.B.) auszuüben.

Sollten wir Daten über dieses notwendige Maß hinaus erheben, so ist die Auskunft hier freiwillig. Sie werden an den entsprechenden Stellen über die Freiwilligkeit explizit informiert.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (Art. 22 DSGVO)

Der Tierschutzverein Brilon e.V. setzt keinerlei automatisierte Entscheidungsverfahren oder Profiling ein.

10. Auskunftsersuchen, Widerspruch und Beschwerde gegen die Datenverarbeitung

Auskunftsersuchen und Widersprüche gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, richten Sie bitte schriftlich an:

Tierschutzverein Brilon e.V.

Wülfter Str. 82

59929 Brilon

E-Mail: info@tierheim-brilon.de

Selbstverständlich haben Sie das Recht, Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, einzulegen. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW)

Kavalleriestr. 2-4

40213 Düsseldorf

Grundsätzlich empfehlen wir, Ihre Beschwerde erst direkt an uns zu richten, damit wir im gemeinsamen Dialog Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können.

Information zu Foto- und Videoaufnahmen im Tierheim und bei öffentlichen Veranstaltungen

Datenverarbeitende Stelle:

Vertretungsberechtigte Person:

Tierschutzverein Brilon e.V.
Wülfter Str. 82
59929 Brilon
Tel: 02961 18 78

Manfred Holzky

Zweck der Datenverarbeitung:

Dokumentation der Veranstaltung sowie Veröffentlichung ausgewählter Fotos auf der Vereinswebsite (https://tierheim-brilon.de) zur Öffentlichkeitsarbeit und informativen Darstellung des Vereinslebens für Interessierte. Nutzung und Veröffentlichung im Rahmen von Pressearbeit, des Vereinsnewsletter, innerhalb des Vereins für informative Zwecke und in sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook) zum Zwecke der Außendarstellung.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
Grundlage für die Verwendung ist ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung zum Zwecke der Außendarstellung und Information über die Arbeit des Vereins

Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer:

Die personenbezogenen Daten (Foto / Videoaufnahmen) werden gelöscht, sobald die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.

Empfängerkategorien:

Vereinsmitglieder die mit der Verarbeitung notwendiger weise betraut sind; Presseorgane und deren Dienstleister (Druckereien etc.), Betreiber von sozialen Netzwerken, Besucher der Website „tierheim-brilon.de“

Ihr Recht als betroffene Person:

Gegenüber dem Verein besteht ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Zudem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Nordrhein Westfalen zu.

Änderung und Bereitstellungen dieser Datenschutzerklärung

Bedingt durch die, sich immer noch anpassende Rechtsprechung und Interpretation der DSGVO, behält sich auch der Tierschutzverein Brilon e.V. eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung vor. Vorhergehende und damit ersetzte Versionen, halten wir zur Ansicht in einem Archiv vor.