Nelly * auf Prob vermittelt *

Rasse: Tosa Inu (§10 LHundG NRW)

Geschlecht: weiblich / kastriert

Alter: geb. 2009

Größe: ca. 60 cm Schulterhöhe

verträglich: Ja

kinderlieb: Kinder ab 12 Jahren

Als unsere Nelly im September 2017 im Rahmen einer Beschlagnahmung zu uns kam, hätte sich niemand träumen lassen, was für eine “Geschichte” wir mit ihr erleben.

Nun ist sie wieder bei uns, und wir möchten möglichst schnell ein schönes, liebevolles Zuhause für sie finden. Deswegen wird sie hier nun auch von der Mitarbeiterin vorgestellt, die sie in den Wochen am besten kennengelernt hat.

“Nelly hat in ihrem Leben schon allerhand mitmachen müssen. Sie war Mama vieler Welpen und wurde im Dezember 2017 aus dem Tierheim entwendet, nachdem man sie im September von ihren bisherigen Haltern trennen musste.

Nelly ist eine echte Couchpotatoe. Ihre Kuscheleinheiten und die gemütlichen Abende zusammen mit ihren Menschen auf dem Sofa fordert sie ganz klar ein. Auch vor dem Bett macht sie nicht Halt ; ) Wenn man sie etwas animiert und sie in Fahrt kommt, geht es richtig rund. Da sie mit den meisten Hunden gut zurecht kommt, wäre es schön, wenn sie einen Kumpel zum toben hätte. Er sollte ihr nur gewachsen sein, denn sie spielt mit vollem Körpereinsatz ; )

Mit Kindern kommt sie gut aus, wenn sie ein bisschen älter sind (ab 12 J.). Außerdem ist sie eine tolle Beifahrerin im Auto. Mit dem Alleinbleiben hat sie stundenweise keine Probleme.
Natürlich ist sie stubenrein und kann gut an der Leine laufen.

Nelly hat ein paar mehr oder weniger große gesundheitliche Baustellen. Sie hat Arthrose und bekommt aktuell verschiedene pflanzliche Aufbaumittel für die Gelenke. Daher sollte sie möglichst ebenerdig wohnen und keine hohen Treppen steigen müssen. Zudem hat sie einen Mammatumor, der aber zur Zeit zweitrangig ist.

Ihr größtes Problem derzeit ist eine Umfangsvermehrung am rechten Hinterbein. Leider hat eine kleine Gewebeprobe gezeigt, dass es sich hierbei um einen Mastzellentumor handelt. Da uns leider viel Zeit verloren gegangen ist, als sie weg war und es gewachsen ist, kann es leider nicht einfach operativ entfernt werden, da nicht genau klar ist inwieweit es mit der Muskulatur und den Gefäßen verbunden ist. Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten der Behandlung. Wir werden uns mit Fachärzten beraten, wie wir am besten vorgehen. Wir werden auf jeden fall nichts unversucht lassen um ihr zu helfen.

Nelly ist trotz alledem eine echte Frohnatur und hat noch so viel Liebe zu geben. Aktuell humpelt sie auf dem rechten Hinterbein, bekommt eine Schmerzmittel-Therapie und etwas für ihre Gelenke, lässt sich aber trotz alledem nicht unterkriegen! Sie genießt jede Streicheleinheit und spielt als wäre sie ein Junghund. Diese tolle Hündin hat es wirklich verdient ein schönes “Für-Immer-Zuhause” zu finden.”

Wer Nelly das Zuhause geben möchte das sie verdient hat, sollte sich unbedingt bei uns melden. Natürlich unterstützen wir die neue Halterin / den Halter bei den Gesundheitsfragen, wo wir nur können.