Katze zugelaufen – Was tun?

* Aus aktuellem Anlass – Finder / Versorger von Fund-bzw. frei lebender Katzen haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten! *

Nicht jede herum stromernde Katze ist auch eine Streunerkatze.

BEVOR Sie also anfangen das Tier zu füttern, sollten Sie es beobachten und nach besten Wissen und Gewissen entscheiden. Sieht das Tier gepflegt aus und „steht gut im Futter“, wird es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Freigänger handeln, dessen Besitzer alles andere als erfreut sein dürfte, wenn seine Katze kaum oder nicht mehr nach Hause kommt, weil sie lieber das Futter bei Ihnen frisst. Im Schlimmsten Falle benötigt das Tier krankheitsbedingt eine spezielle Diät und Sie gefährden, wenn auch nicht mit Absicht, die Gesundheit des Tieres.

Wer ein Fundtier einfach bei sich hält und den Fund nicht meldet, begeht eine Fundunterschlagung, die strafbar sein könnte. Benachrichtigen Sie also bitte ZEITNAH das Ordnungsamt, den zuständigen Tierschutzverein bzw. das Tierheim über Ihren Fund. Man wird Sie dort über die notwendigen Schritte aufklären oder Ihnen dabei helfen. Über Tierregistrierstellen wie z.B. Tasso, Aushänge und Inserate in Zeitungen sowie über Suchseiten im Internet kann man die Eigentümer ggf. ermitteln, wenn das Tier nicht ausgesetzt wurde.

Ein Streuner, der über längere Zeit von Ihnen versorgt und gefüttert wurde, geht in IHRE VERANTWORTUNG über. Das Tier gehört Ihnen zwar nicht, aber dennoch gehen Sie gesetzlich verpflichtende Verantwortungen ein. Wer ein herrenloses Tier füttert oder bei sich aufnimmt oder ihm vorübergehend Obdach gewährt hat die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten und ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Versorgung des Tieres und seine tierärztliche Versorgung (besonders wichtig ist die Kastration!). Überlegen Sie daher auch, ob Sie dazu die nötige Zeit und das nötige Geld haben, BEVOR Sie beginnen einen Streuner zu füttern. 

(Quelle www.streunerhilfe-ni-no.de)

 

UNSER EINDRINGLICHER APPELL AN ALLE KATZENFREUNDE:

Falls Euch eine Katze zuläuft, besonders wenn es eine wilde Katze ist die nicht von alleine wieder geht, meldet Euch ZEITNAH bei uns! Wir helfen gerne wo wir können, aber wir können es NICHT verstehen, wenn jemand anruft und sagt, er versorgt ein Tier schon seit Monaten! und plötzlich bring die Katze Nachwuchs mit. Hier hätte man schon eher handeln können !!

Danke für Ihr Verständnis  !